Anmelden

Österreichs einziges Inselhotel

Inselhotel am Faakersee

A-9583 Faak am See, Inselweg 10
Personen: 32 Zimmer
Typ: Zimmer
Preis ab: € 129,-/P/HP

Buchungsanfrage

    Übersicht

    Ein Paradies auf Erden mit 80.000 qm² Natur pur

    Wie es bereits der Name verrät, liegt dieses außergewöhnliche Urlaubsdomizil auf einer idyllischen autofreien Insel – mitten in Österreichs südlichstem See –  dem Faaker See in Kärnten. Von diesem Türkisblau, welches sich mit einem Smaragdgrün an manchen Wasserstellen trifft, werden Sie noch lange träumen.

    Auf der Terrasse des Hauses, wo schon Ludwig Wittgenstein oder der Villacher Chronist Carl Ghon saßen, werden unsere Gäste mit schmackhaften, regionalen und internationalen Köstlichkeiten verwöhnt. Ein besonderes Highlight ist die antike, unter Denkmalschutz stehende Badeanstalt. Hier spürt man noch den Geist der Sommerfrische der Jahrhundertwende und genießt dennoch moderne Comfort.

    Alle Zimmer und Juniorsuiten sind mit Seeblick, Bad oder Dusche, WC, Telefon, Sat-TV, Fön, Safe und Bademantel ausgestattet. Viele unserer Doppelzimmer und Suiten haben einen Balkon Richtung Süden oder Westen.

    Badetasche, Badetücher, Sonnenschirme und Strandliegen stehen Ihnen während Ihres Aufenthaltes zur Verfügung.

    HUNDE: € 20,- pro Nacht (ohne Futter), aus hygienischen Gründen am Strand und im Restaurant nicht erlaubt. Endreinigung bei Hunden im Zimmer € 40,-.

    EINZELBELEGUNG: Vor- und Nachsaison: 25% Einzelzimmerzuschlag, Hauptsaison und Harleytime: 50% Einzelzimmerzuschlag

    AUFENTHALT NUR MIT FRÜHSTÜCK: auf Anfrage

     

    Check In/Out Informationen

    Anreise: ab 15:00 Uhr
    Abreise: bis 11:00 Uhr; sehr gerne können Sie am Abreisetag unseren Badestrand und alle sportlichen Aktivitäten bis 18 Uhr nützen.

    Entfernungen
    Verkehrsmittel/Ziel Ort Distanz
    Bus Faak am See 850m
    Bahnhof Faak am See 850m
    Flughafen Klagenfurt 48km
    Einkaufen Finkenstein 5km
    Ausstattung

    Im Zimmer/Appartement/Anwesen stehen zur Verfügung

    • WLAN im Zimmer
    • WLAN im ganzen Haus
    • Safe
    • TV, SAT
    • Kamin
    • Renoviert / neu hergerichtet
    • Balkon
    • Eigene Terrasse
    • antik eingerichtet
    • Fernblick
    • im Wald

    Schlafzimmer

    • Zimmergröße über 20m2
    • Bettwäsche
    • Kinderzusatzbett möglich
    • Schreibtisch
    • Zimmerreinigung täglich

    Badezimmer

    • Dusche
    • Wanne
    • Handtücher
    • Föhn

    Kulinarisches

    • Restaurant
    • Frühstück
    • Halbpension
    • Regionale Produkte

    Garten

    • Liegewiese
    • Liegestühle
    • Grillplatz
    • Sauna
    • Terrasse

    Kinder

    • Kinderspielplatz
    • Kinderprogramm

    Sonstiges

    • Haustiere erlaubt/Gebühr
    • Waschmaschine
    • Wäschetrockner
    • Bügeleisen
    • Veranstaltungen im Schloss/Burg
    • Parkplatz

    In der Umgebung

    • Mountainbike/Radsport
    • See
    • Wandern
    • Kultur
    • Reitsport
    • Golfplatz
    • Tennisplatz
    • Tischtennis

    Zahlungsmöglichkeiten

    • Onlinezahlung/Kreditkarte
    • Barzahlung
    Geschichte

    Österreichs einziges Inselhotel

    Die idyllische Insel, wie auch der glasklare Faakersee hatten über die Jahrhunderte mehrere Besitzer, darunter ab 1831 die Fürsten von Liechtenstein. Diese verkauften den südlichsten See Kärntens samt Insel im Jahr 1918 an Ludwig Wittgenstein, einem Onkel des gleichnamigen, berühmten Philosophen.


    Über den Erbweg gelangte der Besitz schließlich an die Familien Bucher und Catasta, die auch Eigentümer der nur 15 km entfernten Burg Landskron sind. Diese Festung aus der Renaissance ist heute eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Kärntens mit Ritteressen, neuer Greifvogel-Flugarena und vielem mehr (www.burg-landskron.at)


    1877:


    Die Insel zu besuchen, war oft nicht ganz einfach, wie der Villacher Chronist Carl Ghon bereits 1877 bemerkte: „Der Besuch der Faaker-See-Insel, die Eigenthum des Fürsten Friedrich Liechtenstein ist, wird leider häufig erschwert, da am See wenig Boote zur Verfügung der Touristen stehen. Fremde mögen demnach wegen der Übersetzung auf die Insel sich beim Bauern in Drobolach erkundigen oder am nördlichen Ufer, knapp am See, mit lauter Stimme die Bewohner der Insel rufen, die dann alsbald mit einem solid gebauten Boote herbeifahren."


    1906:


    Wurde aus einem auf der bewaldeten Insel befindlichen Bauernhof ein Gasthaus, das sich bald zu einem beliebten Ausflugsziel entwickelte. Ab 1906 konnte man in „sehr gut eingerichteten Fremdenzimmern“ des Hotels „Wilhelm Schwelle“ übernachten und die Badeanstalt sowie Boote nutzen.



    Heute:
    gibt es bei der Anlegestelle in Faak am See ein Telefon, das den Gästen der Faaker-Insel rund um die Uhr eine Überfuhr mit dem einzigen erlaubten Motorboot garantiert. Das 4-Sterne Inselhotel im Faaker See mit seinen 32 Zimmern ist ein idealer Platz für Menschen, die Stress und Sorgen hinter sich (am Festland) lassen möchten.


     
    • Hund
      20,00 €
    • Bei Hunden im Zimmer

      Extra Endreinigung

      40,00 €
    Standort
    Inselhotel am Faakersee
    A-9583 Faak am See, Inselweg 10
    Bewertungen

    Bewertung hinzufügen

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Dienstleistung
    Preis-Leistung
    Standort
    Sauberkeit