Anmelden

Urlaub im Herzen Kärntens

Personen: 10
Typ: ganzes Anwesen
Preis ab: € 550,00/Tag

Buchungsanfrage

    • 5
      Zimmer
    • 250m2
      Größe
    Übersicht

    Des Försters Heim

    Das Forsthaus Gradisch wurde 2022 auf höchstem Niveau renoviert. Mit viel Gefühl haben die Eigentümer aus den verwinkelten alten Mauern ein zeitgemässes Wohngefühl gezaubert. Der Charme der Vergangenheit ist überall zu spüren, dennoch muss man nicht auf moderne Bequemlichkeiten verzichten.

    Die wunderbaren Räume

    Jedes Schlafzimmer ist mit einem kleinen Schreibtisch ausgestattet und hat sein eigenes Bad mit WC. Es gibt unterschiedliche Bettgrößen und Badezimmereinrichtungen:
    – Masterbedroom: 40m2 mit Doppelbett 180×210 mit Badewanne, Dusche und WC
    – Zirbenzimmer: 20m2 mit DB 180×200 oder auf Wunsch 2 EB 90×200 mit Dusche/WC
    – Fichtenzimmer: 20m2 mit DB 160×200 mit Badewanne/WC
    – Bubenzimmer: 16m2 mit 2 EB 140×190 mit Dusche/WC
    – Zimmer im EG: 20 m2 mit DB 180×200 mit Badewanne/Dusche und WC

    Gemütliches Beisammensein

    Das Haus verfügt über 3 Aufenthalträume:
    – 50m2 Zirbenstube mit Esstisch für bis zu 12 Personen, 2 Sitzbereichen und Kachelofen.
    – Bibliothek mit reichhaltiger Literatur mit Spieltisch und TV.
    – 25m2 TV- und Bastelzimmer mit großem 55 Zoll Bildschirm und Jogeltisch ideal für Jugendliche (da im EG).

    Highlights
    Die kurze Fahrzeiten zu den Kärntner Skigebieten: Gerlitzen 20 Min; Bad Kleinkirchheim 25 Min; Turacherhöhe 30 Min und zum Wörthersee und Ossiachersee jeweils 15 Min.
    Die 50m2 große Zirbenstube mit Bar und Weincooler, eine Bibliothek mit Spieltisch und ein großes TV-Zimmer sowie das mit Erdwärme ökologisch beheizte Pool, eine kleine Sauna, die Designer-Küche und ein Billardtisch sind die Highlights dieses außergewöhnlichen Hauses

    Lage

    Das Forsthaus Gradisch liegt ca. 200m unterhalb des Schlosses Gradisch in völliger Ruhelage an einem kleinen Bächlein am Waldrand. 5 Parkplätze vorhanden.

    Check In/Out Informationen

    Anreise ab 16:00 Uhr
    Abreise bis 12:00 Uhr

    Entfernungen
    Verkehrsmittel/Ziel Ort Distanz
    Bus Oberglan 500m
    Bahnhof Feldkirchen 4km
    Flughafen Klagenfurt 15km
    Restaurant Oberglan 1km
    Einkaufen Feldkirchen 4km
    Ausstattung

    Im Zimmer/Appartement/Anwesen stehen zur Verfügung

    • WLAN im Zimmer
    • WLAN im ganzen Haus
    • Safe
    • Heizung
    • TV, SAT
    • Renoviert / neu hergerichtet
    • Balkon
    • Eigene Terrasse
    • antik eingerichtet
    • Fernblick
    • im Wald

    Schlafzimmer

    • Zimmergröße unter 20m2
    • Zimmergröße über 20m2
    • Bettwäsche
    • Schreibtisch
    • Zimmerreinigung auf Wunsch
    • Endreinigung

    Badezimmer

    • Dusche
    • Wanne
    • Handtücher
    • Föhn

    Garten

    • Liegewiese
    • Liegestühle
    • Grillplatz
    • Pool
    • Sauna
    • Terrasse

    Kinder

    • Kinderspielplatz
    • Abenteuerbereich

    Küche

    • Kaffeemaschine
    • Wasserkocher
    • Herd
    • Geschirrspüler
    • Toaster
    • Kühlschrank
    • Kühlschrank mit Gefrierfach
    • Mikrowelle

    Sonstiges

    • Nichtraucher
    • Keine Haustiere
    • Waschmaschine
    • Wäschetrockner
    • Bügeleisen
    • e-Ladestation

    In der Umgebung

    • Mountainbike/Radsport
    • See
    • Skipiste
    • Wandern
    • Kultur
    • Reitsport
    • Golfplatz
    • Tischtennis

    Zahlungsmöglichkeiten

    • Onlinezahlung/Kreditkarte
    • Barzahlung
    Geschichte

    Das Försterhaus am Waldesrand

    Das Forsthaus Gradisch liegt nur wenige Meter unterhalb des Schlosses Gradisch. Einst war es die Schlossschmiede und später ein vom Forstbetrieb Gradisch genutzter Wohnsitz. Das Gebäude wurde bereits im 16. Jahrhundert als reiner Steinbau errichtet. Die meterdicken Mauern strahlen auch heute noch eine große Geborgenheit aus und geben den Bewohnern ein Gefühl der Zeitlosigkeit, welches nur in historischen Gebäuden erleben und genossen werden kann.

    Über den kaum befahrenen Schlossweg gelangt man von Oberglan zum Forsthaus und in der Folge nach Radweg, wo man wieder die Bundesstraße erreicht. Das gesamte Umfeld strahlt Natur pur aus. Kein unschöner Blick trübt das Auge. Nur Wald und Wiesen umgeben das Anwesen. Ein kleiner Bach, der bei der eigenen Quelle entspringt, plätschert entlang der Spielwiese. Dem Quellwasser wird sagenhafte Heilkraft (siehe Anekdote) zugeschrieben. Wer es kosten möchte, kann sich am Brünnlein neben dem neuen Schwimmbad von der Qualität dieses Wassers selbst überzeugen und einen Wasserkrug auf den Mittagstisch stellen. 
    Vor über 50 Jahren kam das Haus durch Erbschaft in unseren Besitz. Sukzessive wurde der gesamte Gebäudekomplex renoviert; das Dach erneuert, angehoben und ausgebaut, das Stallgebäude bewohnbar gemacht und die Schmiede in Eingangshalle und Wohnräume umgewandelt.

    Im Jahr 2021 und 2022 erfolgte eine Generalsanierung des gesamten Anwesens. Eine Tiefenbohrung mit 7 Mal 100m Bohrungen versorgt das Haus nun durch eine Wärmepumpe mit ökologischer Wärme. Neue Fußbodenheizungen wurden eingebaut und die gesamte Elektrik und Installation erneuert. Jedes der 5 Schlafzimmer erhielt ein eigenes Bad. Unseren Gästen stehen neben den Schlafzimmern 4 Aufenthaltsräume zur Verfügung. Die 50m2 große Zirbenstube mit Kachelofen, Esstisch für 12 Personen und zwei Sitzecken, die Bibliothek mit TV und Spieltisch, das große TV-Zimmer mit Jogltisch zum Basteln im Erdgeschoss und die Eingangshalle mit einem antiken Billardtisch. Der neue Infinity-Pool ist 4x8 m groß mit Gegenstromanlage und automatischer Abdeckung. Die Sauna bietet 4 Personen Platz.   

    Die Geschichte vom Tröpferl Peter.
    Um die Mitte des 19. Jahrhunderts lebte der Schlossherr mit seiner jungen Frau und zwei kleinen Knaben auf Schloss Gradisch. Leider viel zu früh ereilte ihn eine schreckliche Krankheit. Unsägliche Kopfschmerzen plagten ihn Tag und Nacht. Er legte seinen Kopf unter das heilende Quellwasser und ließ die Tropfen ihm Linderung verschaffen. Von den Leuten in der Gegend wurde er daher „Tröpferl Peter“ (Peter war sein Vorname) genannt. Als er trotzdem bald verstarb zog seine junge Frau mit den zwei Buben nach Wien und trat als Hofdame in den Dienst der Kaiserin Sissi, wo sie bald zur gefürchteten Obersthofmeisterin aufstieg und bis zur Ermordung der Kaiserin in Schönbrunn wohnte.
    Standort
    Forsthaus Gradisch
    A-9062 Feldkirchen, Gradisch 5
    Bewertungen

    Bewertung hinzufügen

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Dienstleistung
    Preis-Leistung
    Standort
    Sauberkeit